Workshops

Liebe Interessentinnen und Interessenten,

Die  Liste mit den aktuellen Workshops der Konferenz „Theater und Netz“ am 3. und 4. Mai 2014 erreichen Sie über diesen Link:

http://theaterundnetz.de/workshops/

(Den Verlinkungsfehler bei der Einladungsmail bitten wir zu entschuldigen!)

 

 

Die folgende Liste bezieht sich auf die Workshops der Konferenz im Jahr 2013, ist also nicht mehr aktuell.

Der Umgang mit den „neuen“ Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter, YouToube oder Pinterest bietet Theatern tolle Möglichkeiten, mit Besuchern und Fans in Kontakt zu bleiben, sich auszutauschen, Inhalte zu sharen und neue Publikumsgruppen zu erreichen.

Da diese Plattformen allerdings nicht besonders benutzerfreundlich sind und technische sowie juristische Fallstricke beinhalten, bedarf es aber etwas Grundwissens, um typische Fehler zu vermeiden und sich das Leben nicht unnötig zu erschweren. Zudem gibt es einige Tipps, Kniffe und Tools, die den Umgang sogar erleichtern können.

Sind die Plattformen dann erst einmal eingerichtet, geht es darum, Inhalte bereitzustellen, die die User interessieren, sie zum Interagieren und Teilen anregen. Es gilt Dialog zu starten und gelegentlich auch mit kritischen Situationen professionell umzugehen.

Workshop-Konzept

Die Workshops richten sich an Öffentlichkeitsarbeiter an Theatern und alle, die mit diesen Plattformen umgehen wollen oder sollen. Sie sind als Service-Angebot gedacht, um den professionellen Umgang zu erleichtern und ein erfolgreiches Community-Management zu betreiben.

Da wir mit regem Interesse an diesen Workshops rechnen, wird jedes Thema in zwei parallelen Veranstaltungen angeboten. Das sorgt dafür, dass die Teilnehmergruppen nicht zu groß werden und  Diskussion und individuelle Fragen möglich bleiben.

Um sich anzumelden, nutzen Sie bitte entweder das Kontaktformular oder schreibe SIe uns eine Mail an konferenz@nachtkritik.de und teilen Sie uns mit ob Sie einen der beiden Workshops (und welchen) oder beide Workshops besuchen möchten. Es wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von 20 Euro pro Teilnehmer und Workshop erhoben.

Workshop1: Plattformen

In diesem Workshop sollen die Grundlagen und Eigenheiten der wichtigsten Plattformen vorgestellt und erklärt werden. Von der richtigen Einrichtung, über die (auch juristisch) notwendigen Bestandteile bis hin zu den Management-Tools.

Workshop 2: Community-Management

Hier soll der Umgang mit Fans und Followern, mit Kritikern und Trollen erklärt und diskutiert werden. Es wird gezeigt, welche Inhalte auf diesen Plattformen erfolgversprechend sind und wie man mit kostengünstigen Mitteln neue Fans und Follower gewinnt und eigenen Inhalten höhere Sichtbarkeit verschafft.

Praxistalks

Die Workshopleiter stehen im Anschluss an die Workshops zu Gespräch und Austausch zur Verfügung. Für diese informellen Praxistalks ist keine Anmeldung erforderlich. Hier kann jeder Interessierte teilnehmen und seine individuellen Fragen aus dem Alltag stellen und diskutieren.

Workshopleitung

Wir freuen uns außerordentlich, zwei erfahrene Profis gewonnen zu haben, die diese Workshops mit großem Erfahrungshintergrund leiten werden. Florian Zühlke und Jonathan Lüttiken arbeiten täglich mit den Social Media Plattformen und betreiben erfolgreich das Community-Management für Unternehmen und Organisationen wie Lufthansa, BMW, Nutella, Subways und viele andere.

Durch direkten Kontakt zu den Plattform-Anbietern wie Facebook, Twitter, Foursquare sind sie auf dem neuesten Stand über aktuelle Entwicklungen. Sie sind gefragte Workshop- und Seminarleiter für Unternehmen und Institutionen. Sie wissen, auf welche Inhalte Fans und Follower reagieren, wie man Fan-Engagement steigert und Reichweite vergrößert. Dass sogenannte „Shitstorms“ nicht so bedrohlich sind, wie es das Gerücht will, dass sie sich  durch professionelles Management beruhigen lassen können, darüber können sie aus eigener Erfahrung berichten.

Flo_bwg Florian Zühlke. Head of Community Management bei der Berliner Social Media Agentur Torben, Lucie und die gelbe Gefahr (TLGG).
Florian schlidderte nach dem Germanistik-Studium und Projekten im Bereich Radio-, Off- und Online-Journalismus eher zufällig in die Welt der sozialen Netzwerke. Vom ersten Tag als Communty Manager bei Myspace in Deutschland 2008 war er jedoch so begeistert von den Gestaltungsmöglichkeiten und der multidimensionalen Kommunikation in diesem Beruf, dass ihn auch die Schließung des Berliner Myspace Büros nicht vom digitalen Pfad abbrachte und er im Frühjahr 2010 bei TLGG anheuerte, wo er sich bis heute mit Fans, Followern, Influencern, Trollen und allerlei anderen Netznutzern beschäftigt.

 

Jonathan_bwgJonathan Lütticken. Seit 2011 Community Manager bei TLGG GmbH in Berlin. Dort seit 2012 Leiter des Community Management- und Redaktionsteams der Lufthansa AG. Zuvor Studium der deutschen Literaturwissenschaft in Köln und Filmproduktion in Ludwigsburg und Paris, sowie mehrere Jahre Berufserfahrung in Filmproduktion und Stoffentwicklung in Berlin. Auf seinem Blog zeichenlese.de schreibt er regelmäßig zu Kultur, Gesellschaft und Netztheorie.

 

 

meikesw_grMeike Bitzer. Senior Community Managerin bei TLGG GmbH in Berlin. Nach mehrjähriger Tätigkeit in der klassischen Werbung, einem Studium der Kommunikationswissenschaft sowie journalistischer Tätigkeit in TV, Online und Radio kommuniziert sie seit 15 Monaten tagtäglich im Netz mit Fans und Followern, erdenkt Content Strategien und berät Kunden bei der Umsetzung digitaler Markenkommunikation im Netz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.